Freiwilliges Pensionssplitting

Ein Thema, das viele Menschen beschäftigt, ist die Absicherung in der Pension.

Durch Zeiten der Kindererziehung kann es zu einem finanziellen Verlust bei den Pensionsbezügen kommen.

Um diesen, durch Zeiten der Kindererziehung entstehenden Verlust zumindest teilweise zu reduzieren, wurde im Jahr 2005 das sogenannte freiwillige Pensionssplitting eingeführt. Es handelt sich dabei um eine kaum bekannte Regelung und bislang auch nur wenig genutzte Möglichkeit.

Eltern können für die Jahre der Kindererziehung unter folgenden Voraussetzungen ein freiwilliges Pensionssplitting vereinbaren:

(*Bei der sogenannten Teilgutschrift handelt es sich um die Summe der in einem Jahr erworbenen Beitragsgrundlagen, die mit einem Kontoprozentsatz von derzeit 1,78 multipliziert werden und dem Pensionskonto gutgeschrieben werden.)

Wir beraten Sie gerne!