Für Schriftformerfordernis genügen SMS-Nachrichten, WhatsApp-Nachrichten und E-Mails nicht

Wenn für die Kündigung eines Vertrages die Schriftform vorgesehen ist oder vereinbart wurde, so ist die eigenhändige Unterfertigung unter dem Text erforderlich. Dies bedeutet, dass eine Kündigung per E-Mail (ausgenommen qualifizierte elektronische Signatur), WhatsApp, SMS etc. im Regelfall nicht genügt.

Selbstverständlich können die Vertragsparteien ausdrücklich vereinbaren, dass beispielsweise eine Kündigung per E-Mail genügt.

Aus Vorsichtsgründen empfiehlt es sich, eine Kündigung per eingeschriebenem Brief zu schicken (und allenfalls zusätzlich per Mail zu übermitteln).